Filzstift entfernen: Malerei an der Kinderzimmerwand

Filzstift von Wand entfernen
Filzstift adé dank Wasser, Schwamm und Bürste
Das werde ich so schnell wohl nicht vergessen:
Kurz vor ihrem dritten Geburtstag kam meine Tochter freudestrahlend aus ihrem Kinderzimmer und verkündete voller Stolz: “Mama, ich habe ein Pferd gemalt!” Ich, stolze Mama der kleinen Künstlerin: “Oh toll, zeigst Du mir das Pferd?”. Wir gingen in ihr Zimmer, ich schaute mich auf ihrem Maltisch um, sah aber kein Bild. “Wo ist denn das Pferd?”, fragte ich sie. “Da”, meinte sie stolz und deutete auf die Wand hinter dem Maltisch… Und da sah ich das Pferd – ein Traum in Orange an der Kinderzimmerwand. Ach Du Schreck!

Hätte ich mir vielleicht Gedanken machen sollen, weil sie so lange und so ruhig in ihrem Zimmer war? Nach dem ersten Schrecken habe ich ihr gesagt, dass sie das Pferd sehr schön gemalt hätte, künftig aber bitte nur noch auf Papier malen soll. Das hat bislang übrigens funktioniert. 😉

Filzstift von einer Wand entfernen

Was tun? Zunächst hatte mir überlegt, einfach einen Bilderrahmen über das Wandgemälde zu hängen, so dass dieser die Zeichnung einrahmt. Aber ich dachte mir, das könnte sie vielleicht anspornen, weitere Kunstwerke dieser Art anzufertigen. Dann fiel mir ein, dass unsere Filzstifte “einfach auswaschbar” sein sollen (glaubt man den Herstellerangaben). Nun, von meinen Kindern und ihrer Kleidung hatte ich die Farben bis dahin auch immer problemlos entfernen können, aber von einer verputzten Wand? Nach einer kleinen Reinigungsaktion mit Wasser, Schwamm und Bürste ging die Farbe tatsächlich zu größten Teilen wieder ab. Man sieht nur noch einen Hauch des orangenen Pferdes und diesen eigentlich auch nur, wenn man sich ganz doll anstrengt. Also: ein Hoch auf auswaschbare Filzstifte und die kleine Künstlerin!