Der passende Kindersitz

Der passende Kindersitz

Geeignete Kindersitze für das Auto kaufen

Wer in Deutschland und Europa mit Säuglingen und Kindern im Auto fahren möchte, der benötigt laut Gesetz einen Kindersitz, entsprechend dem Gewicht, der Größe und dem Alter des Kindes. In der Regel werden Kindersitze bis zu einem Alter von 12 Jahren benötigt.

passende kindersitze
Passende Kindersitze für jedes Alter und jede Größe – Foto: mikumistock / Bigstock

Welcher Kindersitz für welches Alter?

Das angegebene Alter dient lediglich als Orientierung, da Größe und Gewicht entscheidender sind für die Tauglichkeit eines Kindersitzes. Denn das Kind muss sicher untergebracht sein und bequem sitzen können.  Die einzelnen Modelle werden von den Herstellern in drei Altersgruppen eingeteilt. So gibt es Babyschalen für Kinder von 0 bis maximal 18 Monate, je nach Modell. Einige Babyschalen sind nur bis zu einem ungefähren Alter von 6 Monaten geeignet. Achten Sie beim Kauf auf die Angaben der Hersteller. Wieder andere Babyschalen können umgebaut werden und dienen so bis zu einem Alter von ca. 4 Jahren als regulärer Kindersitz. Spätestens jedoch, wenn die Füße über den Rand ragen, ist es Zeit für einen größeren Auto Kindersitz.

Welche Arten von Kindersitzen gibt es?

Kindersitze werden in verschiedenen Ausführungen angeboten. Bei Eltern und Kindern sehr beliebt sind die Modelle mit der Ablagefläche, welche gepolstert ist und auch als Sicherung dient. Die Kinder können spielen oder malen und sitzen gleichzeitig sicher und nicht so beengt, da sie, je nach Modell, nicht mit Gurten angeschaltet werden müssen. Andere Kindersitze sind nur mit einem Sicherheitsgurtsystem versehen. Manche Kindersitze lassen sich kippen, damit besonders kleinere Kinder in ihnen schlafen können.

Eine Entwicklung der letzten Jahre sind drehbare Kindersitze, die das Hineinsetzen und Sichern für die Eltern angenehmer macht. Ist das Kind festgeschnallt, dreht man den Sitz wieder in Fahrtrichtung. Drehbare Kindersitze sind unter anderem diese Modelle:

Aber Vorsicht: Ich habe schon von Eltern gehört, dass das Kind mit zwei Jahren soviel Ehrgeiz hatte, dass es selbst einsteigen wollte – natürlich ohne den Sitz zu drehen – wie die Erwachsenen eben. Dann ist die Drehfunktion natürlich nur ein teurer Spaß, der nicht genutzt wird. 😉

Wo können Sie einen Kindersitz für das Auto kaufen?

Den passenden Kindersitz zu finden, ist angesichts der riesigen Auswahl und unübersichtlichen Angaben der Händler oft gar nicht so einfach. Beim Kauf im Einzelhandel können Sie einen Fachmann befragen. Sollten Sie Ihren neuen Kindersitz für das Auto jedoch im Internet gefunden haben, so müssen Sie sich zwangsläufig auf die Bilder und Angaben der Hersteller und Verkäufer verlassen. Um dann ein hochwertiges und sicheres Modell zu finden, helfen Testergebnisse von unabhängigen Institutionen oder Rezensionen von Kunden, die diese Produkte bereits gekauft und bewertet haben.

Die aktuellen Kindersitz Bestseller bei Amazon

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
SaleBestseller Nr. 4
SaleBestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9

Letzte Aktualisierung am 21.08.2017 um 13:00 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorteile des Kaufs im Einzelhandel

Beim Kauf vor Ort können Sie die unterschiedlichen Modelle genau betrachten und auch Ihr Kind Probesitzen lassen. So sehen Sie, ob die Materialien hochwertig sind und auch qualitativ verarbeitet würden. Nach dem Kauf nehmen Sie den Kindersitz gleich mit nach Hause. Eventuelle Zusatzkosten durch einen Versand entfallen so.

Vorteile beim Onlinekauf

Der Kauf im Internet bringt ebenfalls gewisse Vorteile. Die Auswahl und Konkurrenz der Verkäufer ist online um ein Vielfaches größer, wodurch Sie von Preisnachlässen, Rabatten und Gutscheinaktionen profitieren können. Sie können rund um die Uhr bequem von zu Hause shoppen, ohne auf Öffnungszeiten und Feiertage achten zu müssen. Der Weg und die Parkplatzsuche entfallen, genau wie das Anstehen an der Kasse.

Worauf sollten Sie beim Kauf unbedingt achten?

Kindersitz
Nicht am falschen Ende sparen – Nur ein guter hochwiertiger Kindersitz schütz Ihr Kind im Fall der Fälle wirklich – Foto: travismanley / Bigstock

In erster Linie sollte die Sicherheit stehen. Daher muss der Kindersitz geprüft und entsprechend gekennzeichnet sein. Die entsprechenden Prüfsiegel müssen gut sichtbar sein und der europäischen Norm entsprechen. Das bedeutet, sie müssen für Europa als Sicherheitssiegel zugelassen sein. Die Nummer unter dem E muss mit 04 oder bei älteren Modellen mit 01 und 02 beginnen. Ein Qualitätssiegel gibt zum Beispiel der TÜV aus.

Die Sicherheit der Kinder ist weiterhin nur gewährleistet, wenn die Kindersitze die passende Größe aufweisen. In die Gruppe 0 gehören je nach Ausführungen Baby, bis sie den Schälen entwachsen sind. Die Gruppe 1 ist für Kinder von ca. 9 bis 18 Kilogramm. Das ist etwa bis zu einem Alter von 4 Jahren. Von 15 bis 36 Kilogramm sind dann die Gruppe 2 beziehungsweise 3 passend.

Achten Sie bei Babyschalen darauf, dass die Anschnallgurte lang genug sind, da diese Modelle rückwärts angebracht werden. Vergessen Sie niemals, den Beifahrerairbag zu deaktivieren, wenn Sie auf dem entsprechenden Sitz eine Babyschale befestigen möchten.

Fazit

Ein Kindersitz ist unumgänglich für Autofahren mit dem Nachwuchs. Damit die Kinder jedoch nicht nur bequem, sondern auch sicher transportiert werden können, muss der Kindersitz den geltenden gesetzlichen Vorschriften entsprechen und zum Gewicht und der Größe des Kindes passen. Bei Kindersitzen mit Ablagefläche (Tisch) können sich die Kleinen auch bei längeren Fahrten in den Urlaub sehr gut selbst beschäftigen und kommen sicher am Zielort an.

Bewertungen

 
51