Die Kinderjacke als funktionaler und modischer Begleiter

Kinderjacke Vaude
Diese Kinderjacke von Vaude besitzt eine praktische Fleece-Innenjacke
(Foto: Amazon.de)
Wenn Kinder draußen an der frischen Luft spielen wollen, sollte man das auf jeden Fall unterstützen, denn zum einen ist es gesund und zum anderen wesentlich besser für die körperliche und geistige Entwicklung als Fernsehen oder Computerspiele. Natürlich ist die richtige Kinderkleidung dabei wichtig, um das Kind vor Kälte und Nässe zu schützen. Kinderjacken stehen deshalb ständig im Fokus der Aufmerksamkeit.

Mit der aktuellen Mode leben

In den meisten Fällen kann man die Jacke vom Vorjahr nicht mehr tragen kann, da man einfach heraus gewachsen ist. Deshalb kann man sich prinzipiell an den aktuellen Modeerscheinungen ohne Rücksicht auf Langlebigkeit orientieren und auch bedenkenlos bunte, peppige Jacken wählen, wenn sie gerade gefragt sind. Kinderjacken gibt es für Mädchen wie für Jungen in allen Farben und Dessins. Während Mädchenjacken aktuell mit gepunkteten Mustern und Farbgebungen in Rot und Schwarz oder mit bunten Drucken zu sehen sind, haben Jungenjacken oftmals graue, dunkelblaue und auch schwarze Farbtöne, die mit modernen Details und bunten Drucken aufgepeppt werden.

Qualität mit Tragekomfort

Kinderjacken sind inzwischen richtige Funktionsjacken, denn sie müssen so konzipiert sein, dass sie nicht nur wärmen sondern auch Wind und Wasser abweisen können. Auch sollte der Stoff pflegeleicht sein, denn Kinder tragen eine Jacke nicht nur spazieren. Eine gute Qualität ist sehr wichtig, deshalb haben sich auch bekannte Markenhersteller wie Bench, Vaude oder Esprit auf dem Markt erfolgreich etablieren können.