Große und kleine Kinderwünsche von A bis Z

Große und kleine Kinderwünsche von A bis Z

Es gibt ja immer mal wieder Blogparaden, bei denen ich mitmache. Die von Birgit Ebbert macht aber irgendwie besonders viel Spaß! Ich habe bereits mit einem anderen Blog teilgenommen, aber irgendwie dachte ich, dass ich mit Kindskopp.com auch vertreten sein Muss, da es so viele schöne Dinge gibt, die sich Kinder wünschen. Und die lassen sich natürlich perfekt von A bis Z auflisten. Natürlich musste ich die Liste auch noch nach Mädchen und Jungen trennen, denn während Jungen ja immer „Pilot“ werden wollten, tendieren Mädchen doch eher zu „Prinzessin“. 😉

Jungenwunsch Pilot
Immer wieder gerne gewünscht von Jungen: Pilot sein! Foto: konradbak / 123RF.

Zum Glück bin ich Papa von einem Jungen UND einem Mädchen, so dass ich beide Seiten ganz gut kenne. Hier also die besten Kinderwünsche und Inspirationen zu Kindern von A bis Z… Ladies first:

Mädchenwünsche

  • A wie adelig – irgendwie wollen alle Mädels doch adelig sein, oder?
  • B wie Black Beauty – hach, was waren das Zeiten. Meine Schwester hat es geliebt!
  • C wie Clown – oft ungewollt, aber trotzdem lustig…
  • D wie Dame – Nicht alle, aber einige können ja nicht früh genug erwachsen werden.
  • E wie Eisprinzessin.
  • F wie Fury – siehe „Black Beauty“
  • G wie göttlich – so sind sie manchmal in ihrer süßen Art!
  • H wie Hello Kitty – finden sie doch alle toll. Ach übrigens: Hello Kitty ist ein MÄDCHEN und keine KATZE!
  • I wie iPhone – ja, das wird oft gewünscht, um irgendso ein Prinzessin-Anzieh-Spiel zu spielen.
  • J wie Jacke – aber bitte die rosa-farbene mit dem Hello-Kitty Ding drauf!
  • K wie Königin – gleich Wunsch Nummer 2 nach Prinzessin, es sei denn, sie haben verstanden, dass die Königin eigentlich die Chefin im Haus ist. Dann ist Königin-sein natürlich Platz 1 der Wunschliste.
  • L wie Looms – eigentlich müsste es zu R wie Rainbow Looms, aber das ist schon reserviert für R wie ROSA!
  • M wie Mia and me – schauen die Mädels doch gerne an.
  • N wie Nikolaus.
  • O wie Oma und Opa – stehen sehr hoch im Kurs!
  • P wie PRINZESSIN – am besten mir P wie Pferd!
  • Q wie Quarkbällchen.
  • R wie ROSA!
  • S wie Schnucke – da sind Mädchen und Jungen doch sehr ähnlich.
  • T wie Tiere.
  • U wie Urlaub am Meer.
  • V wie Voltigieren.
  • W wie Wackelpudding – natürlich in Rosa.
  • X wie Xylophon.
  • Y wie Yoga – Junge, was können die Kleinen sich verrenken! 😉
  • Z wie Zickenkrieg (ok, das war kein Mädchenwunsch, aber irgendwie fiel es mir als erstes ein!).

Jungenwünsche

  • A wie Astronaut werden. Oder Angry Birds – macht auch kleinen Jungs schon Spaß!
  • B wie Batman – war nie so meins…
  • C wie Cowboy.
  • D wie Darth Vader oder Duplo-Steine.
  • E wie Eis mit Waldmeistergeschmack.
  • F wie Fischer Technik.
  • G wie GEOMAG – wer es nicht kennt, sollte es sich mal anschauen!
  • H wie Harry Potter – was auch sonst. Aber Hickelhäuschen ist auch schwer beliebt.
  • I wie Irrgarten und Inspector Gadget.
  • J wie Jedi-Ritter – möge die Macht mit dir sein.
  • K wie Kugelbahn.
  • L wie Laserschwert, Lego oder Lego-Technik für die größeren Jungs.
  • M wie Modellbau … typische Jungensgeschichte, oder?
  • N wie Nintendo 3DS.
  • O wie automatischer Ordnungsmacher – da wünscht sich auch mancher Erwachsener!
  • P wie Pirat, Pippi Langstrumpf oder die Playmos.
  • Q wie Qutasch – davon machen Jungens deutlich mehr als Mädels!
  • R wie Regenwasser – da kann man so schön drin rumhüpfen.
  • S wie STAR WARS!
  • T wie Technik – immer wieder faszinierend für Jungs!
  • U wie U-Boot. Hätte ich auch gerne mal!
  • V wie Violetta.
  • W wie Weihnachtslieder – bei uns singen die Mädels lieber als die Jungs.
  • X wie Xbox.
  • Y wie YPS – gibt’s tatsächlich immernoch!
  • Z wie Zombies – sind sogar im Kindergarten schon ganz beliebt. Bei uns war ja eher Zorro angesagt.

Das waren spannende Listen. Hat bei der Erstellung schon Spaß gemacht, weil ich mir ein bisschen Gedanken über die Unterschiedlichkeit der Kinder machen musste. Interessant finde ich auch, dass einige Spiele, wie Hickelhäuschen offentsichtlich heute aber garnicht mehr oft gespielt werden. Ich glaube auch, dass Kinderzeitschriften wie YPS nicht mehr so verbreitet sind. Aber ich missioniere da gerne und gewöhne den Kindern hektische Kinderfilme ab und zeige ihnen Serien aus meiner Kindheit: Pippi Langstrumpf, Nils Holgerson und Inspektor Gadget. Allesamt sind echte Renner bei den Kindern und kommen trotzdem ohne hektische Schnitte ähnliche „Features“ aus. Man kann also als Elternteil schon noch ein bisschen was aus der „guten alten Zeit“ rüber retten. 🙂

Bewertungen

 
12