Die Kindergartentasche: der Stolz der ersten eigenen Tasche

Kindergartentasche
Die “Sammy Samoa” Kindergartentasche von Sigikid ist eine beliebte Kindergartentasche bei den Jungs. (Foto: Amazon.de)
Für den Kindergarten braucht das Kind eine Kindergartentasche, um vor allem Brotdose und Trinkflasche unterzubringen, Dinge die jeden Tag notwendig sind. Die Taschen für den Kindergarten und auch die Kindergartenrucksäcke dürfen natürlich gern farbenfroh und fröhlich gestaltet sein, oftmals sieht man auch ein aufgedrucktes oder aufgeklebtes Motiv, das dem Kind viel Freude bereitet.

In die Freude mischt sich auch gern Stolz, denn es ist die erste eigene Tasche, die sie in den Kindergarten tragen.

Vielseitiges Angebot an Kindergartentaschen

Die Kinder sollen ruhig lernen, ihre Tasche selbst zu tragen, entsprechend muss man dann auch auf das Gewicht der Kindergartentasche achten und es nicht über strapazieren. Neben dem Gewicht ist auch der Tragekomfort wichtig, deshalb sind gepolsterte Schultergurte sehr zu empfehlen. Kindergartentaschen, die auch als Vorschulranzen bezeichnet werden, gibt es in vielen Ausführungen. Hoch im Kurs stehen bei den Kindergartenkindern dabei aktuell Taschen mit dem eigenen Namen. Tolle Kindergartentaschen werden von Sigikid hergestellt, hier erhält man Kind gerechte Markenqualität aus erster Hand. Aber auch Haba und Käthe Kruse produzieren erstklassige Taschen.

Unterschiede zwischen Mädchen- und Jungentasche

Unterschiede gibt es bei Mädchen- und Jungenmodellen eher im Design der Taschen und Rucksäcke, weniger in der Qualität. Da die meisten Kinder noch nicht darauf achten, dass ihre Kindergartentaschen stets sauber bleiben, sind die Taschen bei beiden Geschlechtern gleichermaßen strapazierfähig und robust gearbeitet, denn die Kindergartentaschen findet man doch hin und wieder auf dem Boden wieder…