Kinderwagen: das erste Fahrzeug des Babys

Kinderwagen Bergsteiger
Der Capri Kombikinderwagen 3-in-1 von Bergsteiger: ein umfangreiches Set
(Foto: Amazon.de)
Babys und Kleinkinder werden gerne mit dem Kinderwagen transportiert. Dieses Transportmittel gibt es heute in einer unglaublich großen Vielfalt unterschiedlicher Ausführungen, ob mit oder ohne Kinderwagen-Verdeck, drei- oder vierrädrig sowie in vielen Farben und Dessins. Für jeden Geschmack ist gesorgt, auch unterschiedliche Preiskategorien helfen, den Kauf des Kinderwagens mit seinen Geldbeutel abzustimmen. Natürlich gibt es auch Zwillings-Kinderwagen in verschiedenen Ausführungen.

Kombiwagen im Trend

Neben der klassischen Version des Kinderwagens gewinnt der Kombi-Kinderwagen immer mehr an Geltung, der variabler ist und vor allem eine längere Zeit genutzt werden kann. Das Baby liegt am Anfang in der Tragewanne wie in einem herkömmlichen Baby-Kinderwagen, wenn das Kind dann sitzen kann, wird der Kinderwagen mit einem Sportwagenaufsatz zu einem Sportwagen umgebaut. Wenn man viel “im Gelände” unterwegs ist, macht auch ein Jogger Sinn. Das ist ein Kinderwagen mit drei Rädern, der auch abseits der Straßen gut lenkbar ist.

Verschiedene Modelle stehen zur Auswahl

Der kleinste Kinderwagen ist der Buggy (einen gesonderten Artikel finden Sie hier), er kann schnell zusammengeklappt und praktikabel verstaut werden. Mehr Stauraum hat der Shopper, ein Kinderwagen ideal fürs Einkaufen. Auch wenn das Angebot riesig ist und man garantiert das Modell nach seinen individuellen Vorstellungen findet, Marken wie Hauck, Hartan oder Teutonia sind auf Grund ihrer erstklassigen Qualität stets zu empfehlen.