Wickelkommode für das Baby – Sinnvoll oder nicht?

Welche Wickelkommoden-Lösungen gibt es und worauf sollten Eltern achten?

Die Varianten der Wickelkommoden und Wickeltische werden immer vielfältiger. Das ist vorteilhaft für Eltern, denn so bietet sich die Möglichkeit, genau die passende Wickelkommode für den eigenen Bedarf zu finden. Allerdings hat die große Auswahl der Kommode zum Wickeln auch einen Nachteil, denn je größer die Auswahl der Wickelmöbel und Wickelregale, umso schwerer ist sie auch. Nachfolgend die wichtigsten Modelle in einer kurzen Vorstellung, damit die Auswahl etwas erleichtert wird.

Welche Bestseller für Wickelkommoden gibt es?

Bestseller Nr. 1 Belivin 2in1 Wickelkommode weiß | Wickeltisch weiß | umbaubar zur normalen Kommode | große Schubladen mit push to open System | inkl. extra großen abnembaren Wickelaufsatz | besonders stabil
Bestseller Nr. 2 VICCO Wickeltisch ANNA Wickelkommode Baby Kids Wickelregal Babymöbel Kommode Wickelauflage abnehmbar ++ auch als SIDEBOARD stellbar
Bestseller Nr. 3 Polini Kids Baby Wickelkommode Wickeltisch Simple 1580 weiß ,1288.9
Bestseller Nr. 4 VICCO Wickeltisch LENA Wickelkommode Baby Kids Wickelregal Babymöbel Kommode Wickelauflage mit Klappfunktion - für ausreichend Platz
Bestseller Nr. 5 VICCO Wickeltisch Malia Wickelkommode Baby Kids Wickelregal Babymöbel Kommode Wickelauflage abnehmbar ++ auch als SIDEBOARD stellbar (Grau)
Bestseller Nr. 6 Wickeltisch Wickelkommode Aufsatz Wickelregal Kommode Babymöbel weiß

Letzte Aktualisierung am 18.12.2018 um 09:37 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Wickelkommode klappbar für die Wand

Gerade dann, wenn die räumlichen Verhältnisse beengt sind, kann die Wickelkommode, die an der Wand befestigt wird, eine gute Lösung sein. Diese Art von Wickelkommode wird fest an der Wand verdübelt und verschraubt und ist damit platzsparend angebracht. Die Besonderheit dieser Art von Wickelkommode, die ja eigentlich eher ein Wickeltisch ist, liegt darin, dass sie nach Gebrauch platzsparend hochgeklappt werden kann. Das bedeutet, dass die Fläche, auf der das Baby während des Wickelns und der Körperpflege abgelegt wird, nach Gebrauch einfach nach oben geklappt wird.

Wickelkommode für das Baby
Eine Kommode zum Wickeln oder ein Wickeltischchen gehört in jede Baby-Erstausstattung – Foto: antagonist / Bigstock

Üblicherweise ist der Teil der Wickelkommode, der fix an der Wand befestigt ist, so konzipiert, dass hier auch noch viele Taschen eingearbeitet sind, in denen Pflegeartikel oder einige Windeln für die nächsten Male untergebracht werden können. Diese Art der Wickelkommode kann sowohl im Babyzimmer wie auch im Schlafzimmer oder wahlweise im Bad befestigt werden, ohne in den einzelnen Räumen viel Platz einzunehmen. Umräumarbeiten müssen damit nicht stattfinden.

Beim Kauf zu beachten gilt allerdings, dass die Wickelfläche so groß gestaltet sein sollte, dass auch größere Säuglinge auf dieser noch problemlos Platz finden.

Die klassische Wickelkommode aus Holz

Wickelkommoden aus Holz sind echte Klassiker und damit praktisch immer die Lieblinge der jungen Eltern. Die Vorzüge einer solchen Kommode sind sehr vielfältig. Zum einen ist das Holz sehr stabil und robust, es hält über viele Jahre und die Kommoden lassen sich nach ihrem Einsatz als Wickelkommode nachfolgend in der Regel so umbauen, dass sie auch für ältere Kinder noch perfekt als Kommode – beispielsweise für Spielzeug oder Bekleidung – genutzt werden können, indem der Wickelaufsatz beziehungsweise die Wickelauflage entfernt wird. Damit lässt sich diese Kommode vom Babymöbel perfekt zur Kinderzimmereinrichtung umfunktionieren.

Vorteilhaft ist bei dieser Art Wickelkommode auch die Farbauswahl, in der die einzelnen Modelle zur Verfügung stehen. Entweder fällt die Entscheidung für die klassische Variante aus, die eine hölzerne und lackierte oder lasierte Oberfläche hat und damit ihren Holzcharakter behält. Alternativ sind die Kommoden auch in vielen verschiedenen Lackierungen von Weiß bis Rosa und Blau erhältlich und passend zur ersten Kinderzimmereinrichtung ausgewählt werden. In der Tiefe sind diese Wickelkommoden wie klassische Kommoden gearbeitet, allerdings ist auf diese Art von Wickelkommoden dann eine Wickelfläche mit entsprechender Tiefe so aufgelegt, dass die Kommode entsprechend weit von der Wand platziert ausreichend Platz für das Baby bietet. Nachdem die Wickelfläche abgenommen wurde, kann diese Wickelkommode dann näher an die Wand gerückt werden. Solange die Wickelfläche aufgelegt ist, bietet der Raum hinter der Kommode viel Stauraum – beispielsweise für die großen Pakete mit Windeln.

Zu beachten ist hier, dass diese Art der Wickelkommode von sehr guter Qualität sein muss, denn die aufgeschraubte Wickelauflage muss das Kind auch dann noch sicher halten können, wenn es größer, schwerer und mobiler wird. Erhältlich sind diese Kommoden wahlweise mit Schubladen oder Schranktüren oder einer Kombination beider.

Diese Art der langlebigen Wickelkommode gebraucht kaufen ist eine kostensparende Lösung.

Der Wickeltisch mit Wickelregal – die offene Lösung

Der offene Wickeltisch ist eine ebenso kostengünstige wie auch praktische Lösung für alle Eltern, die praktisch denken und auf puristische Lösungen beim Wickeln setzen. Das Gestell des offenen Wickeltisches kann wahlweise aus Holz, aus Kunststoff oder aus Metall gefertigt sein. Zudem bieten diese Wickeltische die Möglichkeit, dass auf Einlegeböden oder in eingeschobenen Körben Windeln, Feuchttücher und andere Pflegeprodukte Platz finden.

Wickeltisch für das Baby
Ein passender Wickeltisch oder eine Wickel-Kommode erleichtert die Babypflege sehr. In Schubladen uoder Ablagen findet alles das Platz, was zum Wickeln und zur Pflege benötigt wird. Foto: Natalia Deriabina / Bigstock

Diese Art von Wickeltisch ist ausschließlich auf einen praktischen Nutzen ausgerichtet. Dabei bietet dieser Wickeltisch dennoch die Möglichkeit, mit nur einem Handgriff an alle benötigten Pflegeartikel für das Baby zu gelangen, ohne den Wickeltisch verlassen zu müssen. Das Baby muss deshalb nicht extra wieder aufgenommen werden.

Die Art der Wickelkommode muss beim Kauf besonder auf ihre Stabilität geprüft werden.

Die Bade-Wickel-Kombination

Diese Art der Wickelkommode mit Badewanne lässt sich schnell mit wenigen Handgriffen von einer Wickelkommode zu einer Bademöglichkeit umfunktionieren. Üblicherweise sind diese Arten der Bade-Wickel-Kommoden mit einer scherenförmigen Unterkonstruktion aus Aluminium gefertigt, die dann ähnlich einem Wäscheständer aufgestellt werden. Die Badewanne kann nach dem Hochklappen der Wickelauflage eingehängt werden und nach dem Bad kann das Wickelbrett sofort heruntergeklappt werden, um das Baby zunächst zu Ende zu pflegen und anzuziehen, bevor dann nachfolgend das Badewasser entsorgt wird. Diese Art der Wickelkommode ist sehr praktisch. Die Bade-Wickel-Kombination ist eine sehr gute Lösung, wenn das Platzangebot in der Wohnung gering ist.

Allerdings hat diese Lösung auch ihre Nachteile. Diese Modelle sind aufgrund ihrer Konstruktion nur mäßig stabil. Wichtig ist hier, eine gute Qualität auszuwählen, damit die Kombination nicht umkippt. Dazu sind die Bade-Wickel-Kombinationen eher für sehr kleine Säuglinge ausgerichtet und müssen später, wenn das Baby älter wird, gegen eine stabile Wickelkommode im Kinderzimmer ausgetauscht werden. Das ist auch sinnvoll, denn da die Kommode von der Bade- und die Wickelfunktion gebracht werden muss, während man das Baby auf dem Arm hält, ist diese Lösung ohnehin nur für relativ kleine und noch wenig mobile Säuglinge geeignet. Diese Art Wickelkommode sollte nur zum Einsatz kommen, wenn das Baden eines sehr kleinen Säuglings anders aktuell nicht umsetzbar ist.